Erstellt am:
10. Oktober 2018

Ausbau der Kinderbetreuung in Tirol

Landesrätin Palfrader (Foto: Tanja Cammerlander)

Land Tirol stellt insgesamt 1,37 Millionen Euro zur Verfügung

Insgesamt 1,37 Millionen Euro fließen aus dem Impulspaket zur Kinderbetreuung in die Förderung von Kinderbetreuungseinrichtungen. „Unser Ziel ist es, die Kinderbetreuung in Tirol kontinuierlich zu verbessern und erweitern – die Förderung ist ein wesentlicher Beitrag des Landes, um dies zu erreichen und sowohl die Gemeinden als auch die privaten Erhalter bestmöglich zu unterstützen“, betont Bildungslandesrätin Beate Palfrader anlässlich der Förderzusagen.

Öffentliche und private Träger profitieren von den Geldern. Das betrifft sowohl zahlreiche Gemeinden wie auch Vereine, die Kinderkrippen, Kindergärten oder Horte anbieten. Neben der Errichtung, Erweiterung oder Sanierungen kommen die Mittel der Barrierefreiheit, gemeindeübergreifenden Angeboten, einem verkleinerten Betreuungsschlüssel und längeren Öffnungszeiten zugute. „Das ist gerade angesichts der Vereinbarkeit von Beruf und Familie besonders erfreulich“, sagt LRin Palfrader. In Tirol werden 37.439 Kinder unter 15 Jahren in 1.183 Einrichtungen betreut.

Die Förderungen werden im Rahmen des quantitativen und qualitativen Ausbaus des Kinderbetreuungsangebotes ermöglicht. „In den kommenden fünf Jahren werden wir 4.000 weitere Betreuungsplätze, insbesondere für Volksschulkinder und Unter-Dreijährige schaffen“, erklärt LRin Palfrader. (Quelle: Land Tirol)


Erstellt am 10. Oktober 2018, um 11:11 Uhr

 

Kommentare

Weitere Nachrichten