Erstellt am:
15. März 2019

Fridays for Future

LRin Palfrader: "Ich freue mich, dass auch in Tirol so viele Jugendliche Zivilcourage zeigen."© Land Tirol/Sax

LRin Palfrader unterstützt das Engagement der Jugendlichen

Trotz des schlechten Wetters trafen sich heute tausende Jugendliche bei der Annasäule in Innsbruck, um für einen stärkeren Einsatz gegen den Klimawandel und für eine nachhaltige Zukunft zu demonstrieren. „Ich bewundere das Engagement dieser jungen Menschen sehr, die sich für ihre Zukunft einsetzen und die das Recht zur freien Meinungsäußerung nutzen, um sich Gehör zu verschaffen. Es ist unsere Aufgabe, ihnen zuzuhören und sie ernst zu nehmen“, so Bildungslandesrätin Beate Palfrader.

 

Seit die junge schwedische Umweltaktivistin Greta Thunberg jeden Freitag für eine nachhaltige Zukunft in den Schulstreik tritt, hat sich bei Jugendlichen eine globale Solidarität entwickelt, die nun am 15. März einen Höhepunkt erreicht hat.

 

„Wer glaubt, dass junge Menschen sich nicht für Politik interessieren, irrt. Sie wollen mitreden und sie wollen mitgestalten. Ich freue mich, dass auch in Tirol so viele junge Menschen dazu bereit sind. Zivilcourage spielt in unserer Demokratie eine wesentliche Rolle und ist heutzutage wichtiger denn je“, betonte LRin Palfrader.

 

 

 

Die Tiroler Bildungsdirektion hatte im Vorfeld erklärt, von einem strengen Teilnahmeverbot abzusehen, da man die Demonstration als positive Aktion sehe. Die Demonstration in Innsbruck führte ab 10 Uhr von der Annasäule über die Museumstraße, den Hauptbahnhof und den Landhausplatz.(Quelle: Land Tirol)


Erstellt am 15. März 2019, um 13:19 Uhr

 

Kommentare

Weitere Nachrichten