Erstellt am:
21. Dezember 2018

LRin Palfrader: „Erwerb von Eigentum wird vermehrt gefördert“

Wohnbaulandesrätin Beate Palfrader: "Ich befasse mich auch mit zahlreichen Einzelfällen, denn jeder einzelne betroffene Mensch ist wichtig." ©Land Tirol

Über 51 Millionen Euro Wohnbauförderung vergeben

In der letzten Sitzung des Wohnbauförderungs-Kuratoriums heurigen Jahr wurden mehr als 51 Millionen Euro Wohnbauförderung vergeben. Zudem wurde ein Beschluss für eine noch bessere Unterstützung beim Kauf von Objekten gefasst, die mehr als zehn Jahre alt sind. Ab sofort befindet das Wohnbauförderungs-Kuratorium Kaufpreise von Kaufobjekten bis zu 3.300 Euro pro Quadratmeter förderwürdig (per Einzelfallbeschluss). „Ich befasse mich auch mit zahlreichen Einzelfällen, denn jeder einzelne betroffene Mensch ist wichtig. Schließlich zählt Wohnen zu den Grundbedürfnissen jedes Menschen“, verweist Wohnbaulandesrätin Beate Palfrader auf ihr großes persönliches Bemühen beim Thema Wohnen. Über zehn Prozent der Fördermittel für Wohnhaussanierung Die Wohnbauförderung stützt zahlreiche Fälle. Beispielsweise gibt es Unterstützung für den Erwerb oder die Fertigstellung einer Wohnung, eines Hauses oder bei Sanierungsmaßnahmen zur Verbesserung der Energie- und Umweltsituation. Knapp sechs Millionen Euro wurden in den vergangenen Monaten für verschiedene Sanierungsmaßnahmen ausgegeben. Damit wurden 1.473 Förderfälle positiv erledigt. (Quelle: Land Tirol)


Erstellt am 21. Dezember 2018, um 09:36 Uhr

 

Kommentare

Weitere Nachrichten